Willkommen auf der Homepage der Schule Unterägeri

2010 erteilte der Regierungsrat des Kantons Zug den Auftrag, die Sekundarstufe I mit dem Projekt Sek I plus weiterzuentwickeln. 2014 verabschiedete der Bildungsrat das Konzept und die Standards zu Sek I plus und gab das Projekt den Gemeinden zur Umsetzung frei. Die Umsetzung sollte bis spätestens im Sommer 2021 erfolgt sein. Gemäss diesen Vorgaben wurden die vier Elemente des Projekts schrittweise entwickelt und umgesetzt, im August 2021 konnte abschliessend die Lernlandschaft zukunftsorientiert in den Unterricht eingebaut werden. Das im Konzept Sek I plus beschriebene eigenständige Arbeiten im Lernstudio wird an der Schule Unterägeri in der für das ganze Schulhaus verfügbaren Lernlandschaft ermöglicht. Die Lernlandschaft befindet sich auf der ersten Etage, auf einer Gesamtfläche von vier herkömmlichen Klassenzimmern.

Die Lernlandschaft beinhaltet einerseits einen grossen Studierraum mit persönlichen Arbeitsplätzen und anderseits Schulzimmer, wo Inputlektionen die Grundlage für die individuelle Weiterarbeit im Studierraum schaffen. Die Lernlandschaft ist als grosser, offener, moderner, attraktiver, lernfreundlicher Bereich gestaltet, welcher den geeigneten Rahmen für individuelles Arbeiten bildet, sowohl in Stillarbeit als auch mit kooperativen Methoden. Deutsch, Mathematik, Französisch und Englisch sind die Fächer, in denen welchen die Schülerinnen und Schüler im Lernstudio arbeiten. Somit schafft die Schule Lerngelegenheiten für kompetenzorientiertes, eigenverantwortliches und kooperatives Lernen und unterstützt damit das fachliche und überfachliche Lernen mit- und voneinander.

Die Oberstufe Unterägeri setzt sich für ein lebenslanges Lernen ein und versteht sich als Wegbereiter dafür. Eigenverantwortliches Lernen kann nicht nur im 9. Schuljahr praktiziert werden, sondern soll bereits zu Beginn der Oberstufe einen bedeutenden Teil des Unterrichts einnehmen. Deshalb wird das Lernstudio bereits ab dem 7. Schuljahr geführt - zusätzlich besteht die Möglichkeit, vor oder nach dem Unterricht die Lernlandschaft als Ort für die Hausaufgaben zu nutzen und, falls zeitlich möglich, Hilfe zu erhalten. Die Lernlandschaft kann zudem für Prüfungsvorbereitungen genutzt werden.

Coronabedingt konnte der geplante «Tag der offenen Tür» nach wie vor noch nicht durchgeführt werden. Alternativ haben die IT-Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit dem Schönenbüel-Team einen Kurzfilm über das Lernstudio erarbeitet:


 


Unterägeri, 08. Februar 2021

Erich Schönbächler, Rektor